Thomas Struppe

hat im Jahre 1962 in Berlin das Licht der Welt erblickt und ist mit 15 Jahren über einen älteren Freund zum Angeln gekommen. „Vereinsmeierei“ war nie seine große Liebe, so dass er seine Angelplätze lieber mit Wildschwein und Eisvogel geteilt hat. Dennoch ist er seit September 2011 Mitglied im Angelverein SAV Breitehorn. Beim VDSF Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. war er lange Jahre Referent für Natur- und Umweltschutz. Auch in den Anglerprüfungslehrgängen hat er die Themen „Gewässerkunde“ und “Umwelt-, Natur- und Tierschutz ” unterrichtet. Er ist über die Arbeit im Landesverband auf die Lücken im Dienstleistungsbereich für Angler aufmerksam geworden und hat sich daher zur Firmengründung mit seinem Kollegen Malte Frerichs entschlossen.

Seine bevorzugten Berliner Angelgewässer waren früher in der Wilmersdorfer Seenkette. In den letzten Jahren sind es mehr der Wannsee, Havel und Brandenburger Gewässer. Zum Fliegenfischen an die Pegnitz (Franen) oder den Harz kommt er kaum noch. Fliegenfischen hat er sich übrigens selbst beigebracht. Es ist nicht so schwer, wie immer behauptet. 

Bisherige Tätigkeiten

  • 1980-1988 Studium der Biologie an der FU Berlin. Praktika in Gewässerökologie, Teilnahme an Fischmarkierungen im Tegeler See zur Erfassung des Bestands an Bleien
  • 1990-1995 freiberuflich in Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der biologisch-ökologischen Schädlingsbekämpfung beschäftigt
  • Seit 1995 freiberuflich in den Bereichen Grundwasser- und Bodenschutz tätig
  • Von 2000 bis Sep. 2008 ehrenamtlich Referent für Umwelt- und Naturschutz im VDSF LV Berlin-Brandenburg e.V.
  • seit 2000 Dozent für den Landesverband auf den Lehrgängen zur Anglerprüfung in den Themen: Gewässerkunde; Umwelt-, Natur- und Tierschutz; Rechtskunde II und Fischkunde
  • seit 2006-2016 Gesellschafter der Struppe und Dr. Kühn Umweltberatung GbR
  • 2007 erfolgreicher Abschluss des Lehrgangs zum Vereinsmanager (C-Lizenz) des Landessportbundes Berlin
  • seit Mai 2008 Gesellschafter der Ziel-Fisch GbR zusammen mit Malte Frerichs
  • seit Mai 2011 – 2013 Dozent für das Thema „Ökologie“ bei der Procedo Berlin GmbH in der Erzieherausbildung
  • 2013 bis 2022 Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Angelfischerverband e.V.
  • Von Februar 2014 bis Januar 2022 angestellt als Dozent bei der Pro Inklusio Fachschule für Sozialpädagogik
  • 2015 bis 2019 Honorardozent im Naturwissenschaftlichen Bildungsbereich an der Fachschule für Sozialpädagogik BTB
  • Dezember 2016 Abschluss als zertifizierter Natur- und Landschaftsführer der BANU
  • Von März 2019 bis 2023 wieder ehrenamtlich Referent für Umwelt- und Naturschutz im VDSF LV Berlin-Brandenburg e.V.
  • Seit Februar 2022 beim Deutschen Angelfischerverband e.V. als Mitarbeiter im Jugendbereich angestellt

Seit 1997 ist er nebenbei freier Redakteur der Zeitschrift „Öko-Invest“. Von 2004 bis 2008 zusammen mit Malte an der Erstellung der Zeitschrift „Der Angelfischer“ des VDSF Landesverbands Berlin-Brandenburg e.V. und an diversen öffentlichen Auftritten des Landesverbands (z.B. Internationale Grüne Woche) beteiligt.

Mit Fischen hat er sich auch als Aquarianer (Kaltwasseraquarium mit heimischen Fischen) beschäftigt.